28.02.15

Projekt “KommSport”

Zum Einstieg in das Projekt “KommSport” der Landesregierung und des Landessportbundes werden momentan an Grundschulen der landesweit insgesamt 33 teilnehmenden Kommunen die motorischen Potentiale der Zweitklässler erhoben. Die Durchführung der Untersuchungen in Unna und Ense haben Studierende der Fachschule für Motopädie am MBK übernommen. Dazu wurden sie einen ganzen Tag über von Dr. Dirk Hoffmann (Institut für Bewegungspädagogik der Uni Essen-Duisburg) in der Grillo-Grundschule in Unna geschult. Sie führen nun als qualifizierte Fachkräfte an jeweils einem Schultag mit den jungen Schülerinnen und Schülern die acht Aufgaben  des Motoriktests 1 (MT1 für NRW) in der Sporthalle ihrer jeweiligen Grundschule durch. Bei den ersten Erhebungen waren die Kinder mit Begeisterung dabei und zeigten mit viel Spaß an der Bewegung ihre Fähigkeiten.
Das auf drei Jahre angelegte Projekt zur Förderung der Kommunalen Strukturen und Angebote sowie von Bewegungsgelegenheiten in der Gemeinde beteiligt neben den Gemeindevertretern auch die politischen Parteien, die Stadtsportbünde mit ihren Vereinen, Schulaufsicht, Schulen und deren Sozialarbeit sowie die Eltern in einem Netzwerk “Bewegung und Sport in der Gemeinde”. Insofern ist auch das öffentliche Interesse groß und die Berichterstattung in den örtlichen Presseorganen dementsprechend. Die Resonanz der beteiligten Institutionen auf die Arbeit der MBK-Studierenden ist durchweg sehr positiv und es ist an weitere gemeinsame Schritte gedacht, wie z.B. im Hinblick auf die Ansprache und Beratung der Eltern nach Überreichung der von der Uni Essen-Duisburg ausgewerteten Urkunden.