Fachschule für Motopädie - TEILZEIT

1. Aufnahmebedingungen

  1. Sozialpädagogische und heilpädagogische Fachkräfte:
    Erzieher/innen, Heilpädagogen/innen, Heilerziehungspfleger/innen, Familienpfleger/innen, Diplom-Sozialpädagogen/innen, Diplom-Heilpädagogen/innen, Diplom-Pädagogen/innen, (B.A.) Sozialpädagogik, (B.A.) Heilpädagogik o.ä.
  2. Sportpädagogische Fachkräfte:
    Staatl. geprüfte Sport- und Gymnastiklehrer/innen, Sportlehrer/innen, Diplom-Sportlehrer/innen, Sport (B.A.) o.ä.
  3. Fachkräfte des Gesundheitswesens:
    Physiotherapeuten/innen, Ergotherapeuten/innen, Logopäden/innen und andere medizinische Assistenz- und Pflegeberufe.

... mit jeweils mindestens einem Jahr Berufserfahrung nach der Ausbildung.
Die Berufsgruppen 1) und 3) benötigen zudem eine sportpädagogische, psychomotorische oder rhythmische Zusatzqualifikation wie z.B. einen Sport-Übungsleiterschein, einen psychomotorischen Basiskurs oder Vergleichbares.

Absolventen/innen von pädagogischen Assistenzberufen wie Sozialhelfer/innen, Kinderpfleger/innen, Sozialassistenten/innen, Heilerziehungspflegehelfer/innen etc. können sich bewerben, wenn sie nach der Ausbildung eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung nachweisen. Auch sie müssen darüber hinaus die erwähnte sportpädagogische, psychomotorische oder rhythmische Zusatzqualifikation vorweisen.

2. Dauer

Der Teilzeit-Bildungsgang dauert zwei Schuljahre (NRW) und umfasst insgesamt 1200 Unterrichtsstunden.

3. Unterrichtsorganisation

Stundentafel

Fachrichtungsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch / Kommunikation
  • Fremdsprache
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Medizinisch-psychologische Grundlagen

Fachrichtungsbezogener Lernbereich

  • Praxis der Motopädie
  • Motodiagnostik
  • Motopädische Arbeitsweisen und Konzepte
  • Projektarbeit
  • Praktikum
  • Differenzierungsbereich

Lernorganisation & Unterrichtszeiten

Der Bildungsgang in Teilzeitform umfasst unterschiedliche Lernorganisationsformen:

  1. Regelmäßiger wöchentlicher Unterricht in Praxis und Theorie der Motopädie am Märkischen Berufskolleg im Umfang von 12 Unterrichtsstunden: freitags von frühestens 7:45 Uhr bis spätestens 16.30 Uhr und jeden ca. dritten Samstag von frühestens 8.00 Uhr bis spätestens 14.15 Uhr. Es gilt die Ferienzeitregelung des Landes NRW.
  2. Angeleitetes Selbststudium im Umfang von ca. 80 Unterrichtsstunden pro Ausbildungsjahr.
  3. Praktische motopädische Übungen an der Arbeitsstelle oder an ausgewählten Praxisorten im Umfang von wöchentlich 2 Unterrichtsstunden in 30 Wochen pro Jahr. Diese regelmäßig stattfindende motopädische Praxis mit vertrauter Klientel muss dokumentiert werden (schriftliche Reflexionen, Video). Sie wird in kleinen Lerngruppen, angeleitet durch Fachlehrerinnen und Fachlehrer, begleitet.
  4. Im zweiten Ausbildungsjahr muss neben den motopädischen Übungen (siehe Pkt. 3) ein Praktikum in einer anderen Einrichtung unter Anleitung einer Motopädin/eines Motopäden absolviert werden. Die Form des Praktikums, ob geblockt, begleitend oder als Mischform richtet sich nach den persönlichen und institutionellen Möglichkeiten.

4. Abschlüsse des Bildungsganges

Berufsabschluss "Staatlich anerkannte(r) Motopädin / Motopäde"

5. Erforderliche Unterlagen

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Schulische Abschlusszeugnisse
  • Beglaubigte Kopie des Berufsabschlusszeugnisses
  • Nachweis der mindestens einjährigen einschlägigen Berufstätigkeit
  • Zusätzlich für sozialpädagogische Fachkräfte: Nachweis der sportpädagogischen bzw. psychomotorischen oder rhythmischen Zusatzqualifikation.
  • Unterschriebener Ausdruck der Online-Anmeldung
  • Ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis (Nachreichen zum Schulbeginn, dann höchstens drei Monate alt).

6. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Online-Anmeldung.

Für die Fachschule für Motopädie ist die Anmeldung ganzjährig möglich. Die Bearbeitung erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs.

Hinweise zur Online-Anmeldung:

  • Falls Sie durch einen früheren Schulbesuch bisher noch keine Zugangsdaten zu Schüler-Online haben, geben Sie nach Anklicken des Schüler-Online-Buttons zunächst Ihre persönlichen Daten (Vor- und Zuname, Geburtsdatum) ein und klicken dann unten auf den Button "Registrieren".
  • Im anschließenden Fenster ergänzen Sie Ihre persönlichen Adress- und Emaildaten.
    Nach dem Klick auf "registrieren" legen Sie im nächsten Fenster ein mindestens 6 Zeichen langes Passwort fest.
  • Mit diesem Passwort können Sie sich nun im Login-Bereich von „Schüler Online“ rechts oben einloggen. Sie werden dann durch die weiteren Angaben geführt.
  • Klicken Sie unter "Schulbildung" auf "berufstätig" oder „Hochschule/Uni“ oder „arbeitslos“ (keinesfalls auf "Schule"). Warten Sie dann kurz, damit das System ggf. umschalten kann, und geben Sie Ihren höchsten allgemein bildenden Schulabschluss an.
    Darunter bei "Haben Sie eine berufliche Qualifikation – wenn ja welche?" klicken Sie "Einschlägiger Berufsabschluss oder Studium" an.
  • In der nächsten Maske bewerben Sie sich dann für einen "Bildungsgang am Berufskolleg" durch Setzen eines Punktes an dieser Stelle ganz oben.
  • Auf der nächsten Seite geben Sie im Drop-Down-Menue den "Kreis Unna" an und dass Sie die Schule, an der Sie sich bewerben, bereits kennen.
  • Dann setzen Sie auf der Seite "Berufskolleg" Ihren Punkt bei „Unna, Märkisches Berufskolleg“.
  • Danach markieren Sie auf der Seite „Bildungsgang“ je nachdem, was Sie anstreben „Fachschule (Vollzeit-verkürzt)“ oder „Fachschule (Teilzeit-verkürzt)“.
  • Nach Eingabe der Zusatzinformationen zur Ihrem Ausbildungsberuf  auf der nächsten Seite können Sie Ihre Daten absenden.
  • Das am Ende angezeigte Formular drucken Sie bitte aus und legen es unterschrieben mit zu den Bewerbungsunterlagen.

weitere Informationen & Kontakt

Kontaktieren Sie uns unter: motopaedie(at)mbk-unna.de