Fachschule für Motopädie - VOLLZEIT

1. Aufnahmevoraussetzungen

Aufgenommen werden können BewerberInnen mit:

 

1. einem geeigneten Berufs- oder Studienabschluss des Sozial-, Gesundheits- oder  Bildungswesens (z.B. als Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in, Gymnastiklehrer/in, Therapeut/in, B.A. Sozialpädagogik, B.A. Sport, Krankenpfleger/in etc.) und

2. mindestens 900 Stunden einschlägigen beruflichen Tätigkeiten, die auch - als gelenktes Praktikum in einer bereits vorangegangenen Ausbildung an einer Fachschule für Sozialpädagogik oder Heilerziehungspflege oder

- noch während der Motopädie-Weiterbildung oder

- als freiwilliges soziales Jahr bzw. als Bundesfreiwilligendienst oder

- als Übungs- oder Jugendleiter/in etc. auch ggf. ehrenamtlich absolviert werden können oder mit

3. einer einschlägigen Berufstätigkeit von mindestens fünf Jahren, auf die der Besuch einer einschlägigen Berufsfachschule angerechnet werden kann.

 

2. Dauer

Der Vollzeit-Bildungsgang dauert ein Schuljahr (NRW) und umfasst insgesamt 1200 Unterrichtsstunden.

3. Unterrichtsorganisation

Stundentafel

Fachrichtungsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch /Kommunikation
  • Fremdsprache
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Medizinisch-psychologische Grundlagen

Fachrichtungsbezogener Lernbereich

  • Praxis der Motopädie
  • Motodiagnostik
  • Motopädische Arbeitsweisen und Konzepte
  • Projektarbeit
  • Praktikum

Differenzierungsbereich

Lernorganisation & Unterrichtszeiten

  • Die Unterrichtszeiten sind Dienstag bis Donnerstag von frühestens 7:45 Uhr bis spätestens 16:30 Uhr, der Montag ist für die Begleitende Praxis reserviert und der Freitag kann als Selbstlernphase mit angeleiteter Unterstützung durch eine Lernplattform genutzt werden.
  • Neben dem Fachunterricht finden praktische motopädische Übungen in unterschiedlichen Einrichtungen statt.
  • Zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres wird ein vierwöchiges Block-Praktikum in einer Facheinrichtung unter motopädischer Anleitung absolviert.
  • Innerhalb der Gesamtausbildung werden Zeiten zur Verfügung gestellt, in denen ein Selbststudium möglich ist, das außerhalb der Schule und der Schulzeiten durchgeführt werden kann.
  • Es gilt die Ferienzeitregelung des Landes Nordrhein-Westfalen.

4. Abschlüsse des Bildungsganges

Berufsabschluss "Staatlich anerkannte(r) Motopädin/ Motopäde"

5. Erforderliche Unterlagen

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Letztes Schulabschlusszeugnis (mindestens FOR)
  • Beglaubigte Kopie des Berufsabschlusszeugnisses
  • Nachweis von 900 Stunden einschlägiger beruflicher Tätigkeiten (gilt nur für BewerberInnen, die nicht die Fachschule für Sozialpädagogik oder Heilerziehungspflege abgeschlossen haben)
  • Unterschriebener Ausdruck der Online-Anmeldung
  • Ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis (Nachreichen zum Schulbeginn, dann höchstens drei Monate alt).

6. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Online-Anmeldung.

Für die Fachschule für Motopädie ist die Anmeldung ganzjährig möglich. Die Bearbeitung erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs.

Hinweise zur Online-Anmeldung

  • Klicken Sie auf der Schul-Homepage oben rechts auf den Button „Schüler-Online“
  • Tragen Sie im sich öffnenden Fenster links Ihren Namen und Geburtstag ein. Hier noch kein Passwort angeben. Gehen Sie dann auf den Button „erstmals registrieren“.
  • Geben Sie Ihre Adresse, Geschlecht und eine E-Mail-Adresse ein und gehen dann unten rechts auf „Nächster Schritt“.
  • Hier definieren Sie Ihr Passwort nach den angegebenen Regeln und gehen nach der Wiederholung des Passworts unten rechts auf speichern.
  • Sie können nun unten rechts Ihre Zugangsdaten ausdrucken (allerdings ohne Passwort, das Sie sich bitte separat notieren). Gehen Sie dann mit dem Button unten links zur Ergänzung der Stammdaten.
  • Ergänzen Sie hier Ihren Geburtsort, eine Telefonnummer, ggf. Ihre Staatsangehörigkeit und Ihre Konfession. Dann wieder „Nächster Schritt“.
  • Geben Sie eine Notfalladresse ein. Wenn die betreffende Person mit Ihnen zusammen lebt, können Sie oben rechts die persönliche Adresse übernehmen. Dann „Nächster Schritt“.
  • Tragen Sie ggf. Ihre Angaben zu Migrationshintergrund ein. Wieder „Nächster Schritt“.
  • Hier müssen Sie unbedingt nur entweder „berufstätig“ oder „Hochschule/Uni“ anklicken. Klicken Sie in der nächsten Zeile über das Dreieck rechts auf Ihren höchsten Berufsabschluss.
  • Die Frage „Haben Sie berufliche Kenntnisse“ beantworten Sie in jedem Fall mit „einschlägiger Berufsabschluss oder Studium“. „Nächster Schritt“ unten rechts.
  • Auf der nächsten Seite klicken Sie auf „bewerben am Berufskolleg (ohne Berufliches Gymnasium)“. „Nächster Schritt“.
  • Hier klicken Sie über das Dreieck auf „Kreis Unna“ und bestätigen, dass Sie bereits wissen, an welcher Schule Sie sich anmelden möchten. „Nächster Schritt“.
  • Klicken Sie in den Kreis links neben „Unna, Märkisches Berufskolleg“. „Nächster Schritt“.
  • Klicken Sie in den Kreis links neben „Fachschule (Vollzeit-verkürzt)“ oder „Fachschule (Teilzeit-verkürzt)“ je nachdem wofür Sie sich bewerben. „Nächster Schritt“.
  • Auf der nächsten Seite gehen Sie auf den Button „Anmeldung abschicken“.
  • Anschließend können Sie das Bewerbungsformular mit Ihren Angaben ausdrucken und Ihnen wird angezeigt, welche Bewerbungsunterlagen Sie per Post einreichen sollen.

weitere Informationen & Kontakt

Kontaktieren Sie uns unter: motopaedie@mbk-unna.de